Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Griechenland: Passagiere von der brennenden Fähre Eleftherios Venizelos evakuiert.

Griechenland: Passagiere von der brennenden Fähre Eleftherios Venizelos evakuiert.
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zwölf Stunden nach Ausbruch des Feuers, brennt die griechische Fähre "Eleftherios Venizelos" weiter.

Nach Aussagen der griechischen Feuerwehr stehe im Moment das Fahrzeugdeck in Flammen und verbrenne Autos und Lkws.

Durch den schwarzen Rauch wird die Löschaktion für die Feuerwehr deutlich erschwert.

Die gute Nachricht ist, dass kein Explosionsrisiko besteht, weil es keine leicht entzündbaren Flüssigkeiten an Bord gibt.

Um das Feuer aber vollständig zu löschen, werden noch mehrere Stunden benötigt werden.

Vor wenigen Minuten gingen zehn Feuerwehrmänner in die Flammen, die jedoch wegen der schwierigen Bedingungen an Bord gleich wieder zurückkamen.

Die Passagiere wurden am frühen Morgen in Zehnergruppen über eine Feuerwehrleiter evakuiert. Kinder und Ältere hatten dabei Vorrang.

Passagiere, die nicht in Piräus oder Athen leben, wurden in naheliegende Hotels untergebracht, um sich auszuruhen und bekommen die Möglichkeit mit einem anderen Schiff ihre Reise nach Kreta fortzusetzen