Eilmeldung

Eilmeldung

335 Meter hohe Talsperre in Betrieb genommen

335 Meter hohe Talsperre in Betrieb genommen
Schriftgrösse Aa Aa

In Tadschikistan nimmt das Wasserkraftwerk mit der höchsten Talsperre der Welt den Betrieb auf. Zunächst soll am 335 Meter hohen Rogun-Staudamm nur eine von sechs Turbinen gestartet werden. Das prestigeträchtige 3,8-Milliarden-Euro- Projekt ist rund 30 Meter höher als der im Jahr 2012 errichtete Jinping-Staudamm in China.

Nach Angaben des italienischen Bauträgers werden die vollen 3.600 Megawatt Leistung erst in etwa einem Jahrzehnt erreicht werden können. Das Kraftwerk soll Abhilfe schaffen für die notorische Energieknappheit in der früheren Sowjetrepublik. Außerdem sind Stromexporte in Nachbarländer wie Usbekistan und Afghanistan geplant.

Die Planungsphase für das umstrittene Projekt hatte bereits 1976 begonnen, kam dann aber durch Finanzierungsschwierigkeiten ins Stocken. Medienberichten zufolge wurden während der Bauphase hunderte Familien ohne finanzielle Entschädigung umgesiedelt. Usbekistan befürchtete durch die Talsperre Einschränkungen bei der Wasserversorgung und negative Auswirkungen für die Baumwollproduktion des Landes.