Eilmeldung

Eilmeldung

Applaus im Internet für Charlotte Knobloch gegen AfD

ARCHIV
ARCHIV -
Copyright
REUTERS/Michael Dalder/File Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Aus Protest gegen die Rede von Charlotte Knobloch, die sich im Landtag in München in einer Rede zum Holocaust-Gedenktag gegen die AfD ausgesprochen hat, haben mehrere Abgeordnete dieser Partei den Raum verlassen. Die 86-jährige Holocaust-Überlebende und Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern erntete nicht nur den Applaus der Abgeordneten der anderen Parteien, sie bekommt auch viel Zuspruch im Internet.

Charlotte Knobloch hatte erklärt: "Heute und hier ist eine Partei vertreten, die diese Werte verächtlich macht, die die Verbrechen der Nationalsozialisten verharmlost und enge Verbindungen ins rechtsextreme Milieu unterhält.(...) Diese sogenannte Alternative für Deutschland gründet ihre Politik auf Hass und Ausgrenzung und steht - nicht nur für mich - nicht auf dem Boden unserer demokratischen Verfassung.. (...) Es ist unsere Verantwortung, dass sich das Unvorstellbare nicht wiederholt. 'Nie wieder' ist Fundament der Bundesrepublik"

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sagte danach: "Das Verhalten einzelner AfD-Abgeordneter war respektlos. Es entlarvt und zeigt den wahren Charakter. Echte Demokraten hätten sich anders verhalten."

Im Landtag in München sind seit der Wahl vom Oktober 2018 insgesamt 22 AfD-Abgeordnete vertreten. Politiker der rechtspopulistischen Partei beschweren sich auch in den sozialen Medien über die Rede von Charlotte Knobloch in München.

Doch das Video vom Bayrischen Rundfunk macht im Internet die Runde - und wurde nicht nur von Charlotte Knobloch selbst geteilt.

........