Eilmeldung

Eilmeldung

Borussia Dortmund: Ohne Angst gegen Tottenham

Borussia Dortmund: Ohne Angst gegen Tottenham
@ Copyright :
Reuters/Matthew Childs
Schriftgrösse Aa Aa

Borussia Dortmund musste zuletzt Abstriche machen: In den vergangenen beiden Bundesliga-Spielen gab es jeweils ein Unentschieden, im DFB-Pokal verlor der BVB gegen Werder Bremen. Im Achtelfinalhinspiel der Champions League am heutigen Abend gegen Tottenham (Spielbeginn: 21 Uhr MEZ) sollen die Rückschläge keine Rolle mehr spielen, findet Dortmunds dänischer Mittelfeldspieler Thomas Delaney.

„Selbst wenn die deutschen Medien sagen, dass wir in großen Problemen stecken, weil wir in den vergangenen drei Spielen nicht gewonnen haben, besitzen wir immer noch großes Selbstvertrauen. Wenn Sie mich vor drei Wochen gefragt hätten, hätte ich dieselbe Antwort gegeben: Wir wollen weiterkommen“, so der Däne.

Ein gutes Ergebnis heute Abend im Londoner Wembley-Stadion würde Dortmund in der Hinsicht stark weiterhelfen. Der Gegner jedenfalls hat Respekt.

Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino meint: „Wir treffen auf eine Mannschaft, die in der Bundesliga an der Spitze steht und eine gute Saison spielt. Das ist eine starke Mannschaft, natürlich wird das schwer.“

Wie man auf der Insel gewinnt, bewies Paris St. Germain gestern beim 2:0-Auswärtssieg über Manchester United. Im zweiten Achtelfinalhinspiel des Abends bezwang der AS Rom den FC Porto mit 2:1.