Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Oscar-Verleihung in Hollywood

Oscar-Verleihung in Hollywood
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Hollywood feiern Stars und Filmfans die 91. Oscar-Verleihung. Diesmal wurde auf einen Moderator verzichtet, doch die Oscarnacht war durchaus abwechslungsreich, trotz einger Bedenken.

Dazu Jinah Kim, NBC-Korrespondentin aus Los Angeles:

"Ich glaube wirklich, dass es ein Erfolg war, obwohl wir zum ersten Mal seit über 30 Jahren keinen Moderator hatten. Aber ich glaube nicht, dass es an großartigen Momenten gefehlt hat. Als Lady Gaga und Bradley Cooper auf die Bühne kamen, um ein Duett zu singen, hatten einige Tränen in den Augen. Das war ein großartiger Moment. Barbara Streisand war gekommen, um einen Preis vorzustellen und Beth Middler sang ein Lied. Auch der Aufritt von Melissa McCarthy wirklich lustig. Also alles in allem gab es ein paar wirklich denkwürdige Momente".

Ein aufregendes, spannendes und vielfältiges Trophäenspektakel hatten die Produzenten der Oscar-Gala versprochen. Und natürlich sorgte die eine oder andere Auszeichnung für Kontroversen:

"Es gab auch Überraschungen. "The Favorite" und "Roma" waren erfolgreich, viele haben das nicht kommen sehen. "The Bohemian Rapsody", "BlackKksmen" und "Black Panther" haben die meisten Preise abgeräumt. Auch "Green Book" war erfolgreich. Die Britin Olivia Colman hat den Oscar für die beste Hauptdarstellerin gewonnen. Für mich haben die Oscars jedes Jahr ein besonderes Thema. In diesem Jahr war es die Vielfalt".

"Nach Angaben der "Los Angeles Times" wurde heute der Rekord für die meisten schwarzen Gewinner in der Oscar-Geschichte eingestellt. Schauen wir uns die Top-Gewinner an. Wir haben zwei schwarze Schauspieler, die Beste Nebendarsteller geworden sind. Wir haben einen Mexikaner, wir haben eine Britin und einen Sohn ägyptischer Einwanderer".

Es war eine überwältigende Oscarverleihung."