EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Puigdemont tritt bei Europawahl 2019 an

Puigdemont tritt bei Europawahl 2019 an
Copyright 
Von Euronews mit dpa, efe
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der in Brüssel im Exil lebende katalalanische Ex-Regierungschef Puigdemont will ins Europaparlament.

WERBUNG

Der katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont tritt zur Europawahl an. Er geht als Spitzenkandidat des separatistischen Bündnisses "Junts per Catalunya" - zu Deutsch "Gemeinsam für Katalonien" - ins Rennen.

Auf Twitter kündigte der in Brüssel im Exil lebende Politiker an, er wolle im Europaparlament "einen Schritt hin zur Internationalisierung des Rechts Kataloniens auf Selbstbestimmung machen: Direkt vom Herzen Europas in die ganze Welt", so der 56-Jährige.

Angeklagte Separatistenführer wollen kandidieren

Mehrere seiner Mitstreiter für Kataloniens Unabhängigkeit müssen sich seit Februar vor Spaniens Oberstem Gericht verantworten - unter anderem wegen des Vorwurfs der Rebellion. Nun kündigten drei der Angeklagten an, Ende April bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Spanien anzutreten - ebenfalls für "Junts per Catalunya".

Es handelt sich um die Regionalabgeordneten Jordi Sánchez und Jordi Turull und um den Ex-Minister Josep Rull. Sie sitzen seit Herbst 2017 in Folge des für illegal erklärten Unabhängigkeitsreferendums in Untersuchungshaft.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Katalanische Flaggen in Madrid

Prozess gegen 12 Politiker: Lackmustest für Spaniens Demokratie

Was bedeuten die Regionalwahlen in Katalonien für Spanien?