Eilmeldung
This content is not available in your region

Die virale Hymne aus Chile in Athen: "Der Vergewaltiger bist Du"

euronews_icons_loading
Die virale Hymne aus Chile in Athen: "Der Vergewaltiger bist Du"
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

In Athen haben sich Feministinnen versammelt und den Protestsong inszeniert, der seit einigen Wochen von Chile aus um die Welt geht. "El violador eres tu" - "Der Vergewaltiger bist Du" heißt der Titel. Und diese Zeile kommt in dem Song auch immer wieder vor.

Eine Teilnehmerin sagt: "Ich spüre den Herzschlag all der Frauen, die heute hier versammelt sind - und das ist eine starke Botschaft an die Gesellschaft an das Patriarchat, das weltweit permanent Frauen vergewaltigt."

Nur gemeinsam können die Frauen das Patriarchat und die Unterdrückung beenden, meinen die Feministinnen aus Athen und Umgebung.

Eine Frau mit verbundenen Augen erklärt: "Wir schicken ein Zeichen der Solidarität nach Chile, in die Türkei, nach Europa, nach Asien, nach Afrika und an die ganze Welt, dass Frauen sich zusammentun können und gemeinsam nie untergehen werden. Wir werden das Patriarchat zerstören und alles, was uns unterdrückt."

Auch LGBT-Gruppen beteiligten sich. Am Ende der Veranstaltung gab es eine Schweigeminute und es wurden die Namen der Frauen verlesen, die in Griechenland von ihren Partnern ermordet wurden.

Häusliche Gewalt oder das Problem der Femizide bzw. Feminizide wird in vielen Staaten der Welt immer wieder diskutiert. Doch auch aus Ländern wie Spanien, in denen es harte Gesetze gegen Gewalt gegen Frauen gibt, kommen weiterhin Negativ-Schlagzeilen. So erregte der Fall einer jungen Frau Aufsehen, die offenbar während der spanischen Ausgabe von BIG BROTHER vergewaltigt wurde, Aufsehen.

In Frankreich wurden 2019 mehr als 130 Frauen von ihren Ehemännern, Lebensgefährten und Ex umgebracht. In Deutschland liegt die Morde an Frauen durch die Hand ihrer Partner oder Ex-Partner prozentual noch höher. In Österreich sollte 2020 ein neues Gewaltschutzgesetz in Kraft treten.