Eilmeldung

Lagerfeld, Domingo und Handke: Ein kulturelles Jahr geht zu Ende

Lagerfeld, Domingo und Handke: Ein kulturelles Jahr geht zu Ende
Schriftgrösse Aa Aa

In diesem Euronews-Rückblick haben wir die bedeutendsten kulturellen Ereignisse des Jahres 2019 für Sie zusammengefasst.

Zwei historisch bedeutende Kulturhauptstädte

Das Jahr 2019 begann mit Glanz und Feuerwerk in den beiden diesjährigen europäischen Kulturhauptstädten - zwei Städte mit einem reichen kulturellen Erbe. Zum einen Plowdiw, die zweitgrößte Stadt Bulgariens, die auf eine 8 000 Jahre währende Geschichte zurückblickt, mit thrakischen, keltischen, römischen und osmanischen Einflüssen.

Zum anderen die süditalienische Stadt Matera. Sie ist eine der am längsten bewohnten Städte der Welt - bereits seit der Jungsteinzeit, dem 10. Jahrtausend v. Chr., leben dort Menschen.

Karl Lagerfeld hinterlässt großes Erbe

Als Karl Lagerfeld im Februar starb, verlor nicht nur die Welt der Mode eine große Inspiration. Der legendäre deutsche Designer, Künstler, Fotograf und Karikaturist war fast vier Jahrzehnte lang Kreativdirektor des französischen Modehauses Chanel und ebenfalls zuständig für das italienische Haus Fendi und sein eigenes Modelabel. Lagerfeld verstarb im Alter von 85 Jahren

30 Jahre Berliner Mauer

Der Fall der Berliner Mauer 1989 markiert einen der bedeutendsten Wendepunkte der jüngeren Geschichte. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums erinnerten zahlreiche Ausstellungen in ganz Europa an dieses Ereignis, an das Ende des Kalten Kriege, an die mit der Mauer verbundene Grafitti-Kultur und daran wie sich Berlin im Laufe der Jahre verändert hat.

#MeToo, Placido Domingo

Dunkle Wolken am Opernhimmel - Mehr als 20 Frauen beschuldigten Plácido Domingo der sexuellen Belästigung. In einer Reaktion sprach der spanische Opernstar von einem "Alptraum" und leugnete jegliches Fehlverhalten - Daraufhin trat Domingo aber als Generaldirektor der Los Angeles Opera zurück und sagte alle zukünftige Auftritte mit der New York Metropolitan Opera ab.

500 Jahre Leonardo da Vinci

2019 jährte sich zum 500. Mal der Tod von Leonardo da Vinci - Europa feierte Leben und Werk des italienischen Renaissance-Meisters mit zahlreichen Ausstellungen. Auch Da Vincis berühmtestes Kunstwerk, die Mona Lisa, kehrte nach zehn Monaten Restaurierung in das Louvre-Museum zurück.

Peter Handke: Ein umstrittener Nobelpreisträger

Der Literaturnobelpreis für den österreichischen Schriftsteller Peter Handke löste Kontroversen aus. Handkes vergangene Aussagen über die Rolle Serbiens im Jugoslawienkrieg und seine Teilnahme an der Beerdigung vom Kriegsverbrecher Slobodan Milošević wurden vielfach diskutiert. Der 77-jährige Handke zählt zu den bekanntesten deutschsprachigen zeitgenössischen Autoren.

Tokarczuk erhält ebenfalls Literaturnobelpreis, mit Verspätung

Im Vorjahr war die Verleihung des Literatur-Nobelpreises ausgesetzt worden - Grund war ein Skandal sexueller Gewalt im Zusammenhang mit einem Mitglied der Schwedischen Akademie gewesen.

Der Literaturnobelpreis 2018 wurde deshalb erst dieses Jahr an die polnische Dichterin Olga Tokarczuk verliehen, gleichzeitig mit der Verleihung an Peter Handke.

Biennale zwar unter Wasser, aber erfolgreich

Die diesjährige Biennale in Venedig zeigte Werke von 79 geladenen Künstlern und 90 nationalen Pavillons. "Mögest du in interessanten Zeiten leben", lautet der übersetzte Titel der mittlerweile 58. Kunstbiennale. Aufgrund des Rekordhochwassers musste die Veranstaltung aber vorübergehend schließen. Trotzdem gab es einen Besucherzuwachs von 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

"Daylight come and me wanna go home"

Der amerikanische Musiker und Schriftsteller Irving Burgie gilt als König der Galyypso-Musik. Besonders bekannt ist er für den Songtext des Liedes "Banana Boat Song", auch bekannt als "Day-O". Gesungen von Harry Belafonte wurde das Lied in den 50er Jahren zu einem internationalen Ohrwurm. Irving Burgie, der auch die Nationalhymne der karibischen Insel Barbados verfasste, starb im Alter von 95 Jahren.

Tina Turner wird 80

Und: Tina Turner feierte ihren 80. Geburstag. Berühmt geworden war sie Anfang der 60er Jahre mit ihrem damaligen Ehemann Ike Turner. Nach ihrer Scheidung begann sie eine Solokarriere mit der sie weltweit mehr als 200 Millionen Platten verkauft hat - Ein Musical über ihr Leben feiert zudem einen Riesenerfolg am Broadway.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.