Erdbeben der Stärke 4,2 erschüttert Nordküste Albaniens

Erdbeben der Stärke 4,2 erschüttert Nordküste Albaniens
Copyright -
Von Euronews mit Ansa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Erdstoß ereignete sich am frühen Neujahrsmorgen. Das Epizentrum lag in der Adria vor der albanischen Küstenstadt Durres.

WERBUNG

Ein Erdbeben hat am Neujahrsmorgen die Nordküste Albaniens erschüttert. Nach Angaben der US-amerikanischen Geologiebehörde USGS lag das Epizentrum in der Adria rund 27 Kilometer nordöstlich der Küstenstadt Durres. Der Erdstoß der Stärke 4,2 habe sich in einer Tiefe von 13 Kilometern ereignet. Zunächst gab es keine Berichte über Personen- oder Sachschäden.

Erst am 26. November hatte ein Erdbeben der Stärke 6,4 Albanien heimgesucht. Damals kamen 51 Menschen ums Leben. Über 700 Menschen wurden verletzt. Tausende Albaner waren über Wochen hinweg obdachlos. Erst kurz vor Weihnachten konnten nach Angaben des Roten Kreuzes die extra errichteten Zeltunterkünfte geschlossen werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nordmazedonien: EU-Beitritt notfalls auch ohne Albanien

Erdbeben in Albanien: internationale Experten hefen

Albanien: Stärkstes Erdbeben seit 30 Jahren