Eilmeldung
This content is not available in your region

Erdbeben der Stärke 4,2 erschüttert Nordküste Albaniens

euronews_icons_loading
Erdbeben der Stärke 4,2 erschüttert Nordküste Albaniens
Copyright  -
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Erdbeben hat am Neujahrsmorgen die Nordküste Albaniens erschüttert. Nach Angaben der US-amerikanischen Geologiebehörde USGS lag das Epizentrum in der Adria rund 27 Kilometer nordöstlich der Küstenstadt Durres. Der Erdstoß der Stärke 4,2 habe sich in einer Tiefe von 13 Kilometern ereignet. Zunächst gab es keine Berichte über Personen- oder Sachschäden.

Erst am 26. November hatte ein Erdbeben der Stärke 6,4 Albanien heimgesucht. Damals kamen 51 Menschen ums Leben. Über 700 Menschen wurden verletzt. Tausende Albaner waren über Wochen hinweg obdachlos. Erst kurz vor Weihnachten konnten nach Angaben des Roten Kreuzes die extra errichteten Zeltunterkünfte geschlossen werden.