Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

8. Triumph in Melbourne: Djokovic gewinnt Fünf-Satz-Krimi gegen Thiem

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
8. Triumph in Melbourne: Djokovic gewinnt Fünf-Satz-Krimi gegen Thiem
Copyright  -

Novak Djokovic ist der alte und neue Champion von Melbourne.

Gegen Dominic Thiem aus Österreich musste der Serbe im Finale der Australian Open allerdings seine letzten Kräfte mobilisieren, um einen 1:2 Satzrückstand doch noch wettzumachen.

Thiem blieb lange ein ebenbürtiger Gegner und zeigte wie schon beim Halbfinaltriumph über den Deutschen Alexander Zverev, warum der 26-Jährige aus der Weltspitze nicht mehr wegzudenken ist.

Nach vier Stunden und fünf Sätzen behielt der Serbe schließlich mit 6:4, 4:6, 2:6, 6:3 und 6:4 die Oberhand. Gleichzeitig eroberte der "Joker" Platz eins der Weltrangliste zurück.

Achtes Einzelfinale in Melbourne und achter Sieg. Seinen insgesamt 17. Grand-Slam-Triumph widmete Djokovic seinem verstorbenen Freund und Mentor Kobe Bryant sowie den Opfern der Buschbrände in Australien.

Auf seiner grünen Trainingsjacke waren - offenbar in Eigenarbeit - die Initialen KB und Bryants Rückennummmern bei den LA Lakers (24 und 8) und ein Herz aufgenäht worden.

Grand-Slam-Bilanz: "Joker" rückt auf

Djokovic hat durch den Sieg in Melbourne jetzt insgesamt 17 Grand-Slam-Titel in der Tasche. Damit rückte er dichter an seinen Ko´nkurrenten Roger Federer (20 Titel) und Rafael Nadal (19 Titel) heran.

Thiem wartet weiter auf seinen ersten Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier. Er zollte seinem Gegner nach dem Match Respekt:  "Es ist unwirklich, was du all die Jahre machst", sagte Thiem.