Eilmeldung
This content is not available in your region

Lockerungen an deutsch-dänischer Grenze zeichnen sich ab

euronews_icons_loading
Lockerungen an deutsch-dänischer Grenze zeichnen sich ab
Copyright  MORRIS MAC MATZEN/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Regierung hatte bereits ihre Bereitschaft angedeutet, die Grenzkontrollen an der Grenze zu Dänemark zu lockern - so wie es auch an den Übergängen nach Luxemburg, Österreich, Frankreich und zur Schweiz der Fall ist.

Dänemarks Ministerpräsidentin Mette Frederiksen ließ anklingen, dass deutschen Urlaubern die Einreise erlaubt werden könnte, falls diese den Mietvertrag für ein Ferienhaus vorlegen können. Insgesamt gebe es in Deutschlands nördlichem Nachbarland angesichts der Entwicklung des Infektionsgeschehens Grund zum Optimismus, so die Ministerpräsidentin.

"Dänemark ist auf dem richtigen Weg. Zunächst wurde wenig getestet, jetzt sind wir eines der Länder, die weltweit am meisten Tests pro Einwohner durchführen", so Frederiksen.

Allerdings regt sich in Schweden Widerstand gegen Lockerungen an der deutsch-dänischen Grenze, ohne diese auch an den Übergängen zwischen Dänemark und Schweden einzuführen. Das wäre eine ungerechte Diskriminierung, so die schwedische Ministerin für nordische Zusammenarbeit, Anna Hallberg. In der Region Skåne, die über eine Brücke mit Dänemark verbunden ist, gebe es eine geringere Ansteckungsrate als im Großraum Kopenhagen, sagte Hallberg.