Eilmeldung
This content is not available in your region

Weitere Lockerungen in Frankreich

euronews_icons_loading
Weitere Lockerungen in Frankreich
Copyright  Thomas Coex/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Die Franzosen dürfen sich ab dem 2. Juni innerhalb der Landesgrenzen wieder frei bewegen. Bisher galt eine Distanz von 100 Kilometern vom Wohnort in den meisten Gebieten Frankreichs.

Premierminister Edouard Philippe sagte, auch Restaurants und Bars in fast ganz Frankreich dürften wieder komplett öffnen. In allen Regionen, die von der Regierung als "grün" eingestuft werden, sei dies vom 2. Juni an wieder erlaubt.

Solche Gebiete sind weniger schwer von der Coronaviruspandemie betroffen. In den "orange" eingestuften Gebieten gibt es weiterhin Einschränkungen. Dort dürfen Cafés und Restaurants zunächst nur ihre Terrassen wieder öffnen. Die Innenräume müssen geschlossen bleiben.

Nur der Großraum Paris und die Überseegebiete Französisch-Guyana und Mayotte sind nach der neuen Bewertung der Regierung als orange eingestuft. Hier bleiben auch die Schulen noch geschlossen, denn die Ansteckungsgefahr wird nach wie vor als hoch eingestuft.

Wegen der Corona-Krise mussten am 15. März im gesamten Land alle nicht lebensnotwendigen Läden schließen. Bereits seit Beginn der Lockerungen am 11. Mai haben die Geschäfte weitgehend wieder geöffnet. Frankreich ist mit mehr als 28.000 Toten besonders schwer von der Pandemie betroffen.