Eilmeldung
This content is not available in your region

Im Hotel auf Naxos in Zeiten des Coronavirus: Das sind die neuen Regeln

euronews_icons_loading
Im Hotel auf Naxos in Zeiten des Coronavirus: Das sind die neuen Regeln
Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Die Fremdenverkehrsbranche versucht fieberhaft, einen Teil des Sommergeschäfts zu retten. Um Gäste in Empfang nehmen zu können, müssen Hotelbetreiber in Griechenland einen ganzen Maßnahmenkatalog abarbeiten. euronews-Reporter Panos Kitsikopoulos hat auf der Insel Naxos nachgeprüft, wie diese aussehen.

Was hat sich in den Zimmern geändert?

"Willkommen in meiner bescheidenen Behausung. Bitte, treten Sie ein. Das ist mein Zimmer hier auf Naxos", so Kitsikopoulos. "Auf den ersten Blick bemerkt man keine grundlegenden Veränderungen, aber in jedem Zimmer gibt es Desinfektionsmittel und ein ausführliches Informationsblatt, auf dem steht, wie Sie sich und andere schützen können, unter anderem indem Sie Abstand halten. Ansonsten gab es in diesem Hotel früher ein Frühstücksbuffet - heute nicht mehr, natürlich aus gesundheitlichen Gründen. Sie müssen am Vortag eines der fünf Menüs ankreuzen, damit es Ihnen am nächsten Morgen aufgetischt wird. Und alle Fernbedienungen müssen jetzt in Kunststofffolien eingewickelt werden, die bei der Abreise weggeworfen werden. Für den nächsten Gast gibt es dann eine neue", berichtet der euronews-Mitarbeiter.

Klare Regeln für An- und Abreise

In griechischen Hotels müssen folgende Regeln beachtet werden: Die An- und Abmeldung erfolgt ohne unmittelbaren Kontakt, Türen in Gemeinschaftsräumen werden nicht geschlossen, die Schlüsselkarten werden desinfiziert. Bei der Abreise müssen die Gäste um 11 Uhr ihre Zimmer verlassen, bei der Anreise können sie ihre Zimmer um 15 Uhr beziehen. Damit soll sichergestellt werden, dass genug Zeit gegeben ist, um die Zimmer zu reinigen.

Konstantinos Stamatopoulos, der ein Hotel auf Naxos besitzt, sagt: "Wir mussten uns zwischen einen Krankenhaus-ähnlichen Zimmer und einem warmen, einladenenden Raum entscheiden. Wir haben besondere Reinigungsmittel verwendet, die vom Medizinischen Institut in Griechenland freigegeben worden sind, damit wir die Sicherheit unserer Angestellten und Gäste nicht vernachlässigen."

Viel los war im Hotel nicht, als sich der euronews-Reporter die Hygienemaßnahmen anschaute: Das ist im Sinne der Gesundheit, aber nicht im Sinne vieler Gastwirte.