EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Etwa 2.000 Menschen protestieren gegen Corona-Regeln in Spanien

Wütender Protest
Wütender Protest Copyright Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit AP, AFP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Gegen Impfungen und gegen die geltenden Corona-Einschränkungen hat es am Sonntag eine Demonstration in Madrid gegeben.

WERBUNG

Gegen die in Spanien zur Eindämmung des Coronavirus geltende Maskenpflicht und gegen Impfungen haben am Sonntag in Madrid etwa 2.000 Menschen demonstriert. Viele TeilnehmerInnen trugen keine Maske oder hatten die Mund-Nase-Bedeckung heruntergezogen.

"Das Virus existiert nicht" war auf einem Plakat zu lesen. "PCR-Tests geben viele falsche Positive an" auf vielen anderen Postern.

Einige Demonstranten richteten sich auch gegen die Mobilfunknorm 5G, die schon in Verschwörungstheorien in anderen europäischen Städten mit dem Coronavirus in Verbindung gebracht worden war.

Bereits im Mai hatte die rechtspopulistische Partei Vox in der spanischen Hauptstadt einen Autokorso gegen die Ausgangssperren organisiert. Diesmal war vor allem über die sozialen Medien im Internet zu der Demonstration aufgerufen worden. Die Gegner der Corona-Regeln versammelten sich Placa Colon im Zentrum von Madrid.

Auf Twitter gab es auch Kritik an den Protesten, eine Userin meint, die Demonstranten seien eine Gefahr für die Gesundheit von Tausenden Menschen.

In Spanien ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den vergangenen Tagen stark angestiegen und liegt derzeit bei etwa 3.000 pro Tag. In den Medien ist von einer "zweiten Welle" die Rede. 

Am vergangenen Freitag hatte die deutsche Regierung eine Reisewarnung für ganz Spanien - abgesehen von den Kanaren - ausgegeben.

Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
"PCR Tests zeigen viele falsche Positive an"Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
"Das Virus existiert nicht" steht auf dem PlakatAndrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Protest in Madrid: "Nein zu Ausgangssperren"Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
"Keine Impfung, keine 5G, keine Maske"Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
"Nehmt Euch die Macht zurück. Wacht auf"Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved

"Das Volk begehrt auf", meinte ein Unterstützer auf Twitter.

Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Die Füße im WasserAndrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Einige Hundert waren gekommenAndrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Andrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Wütender ProtestAndrea Comas/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kabarettist ausgebuht, Ex-Fußballer erstaunt - bei Demo in Stuttgart

Sanfermines: Sieben Personen nach Stierrennen ins Krankenhaus eingeliefert

Massentourismus in Spanien: Gehen die Balearen unter?