Eilmeldung
euronews_icons_loading
Impfstart in Europa

Der 27. Dezember 2020 könnte in der Nachbetrachtung in wenigen Monaten als Wendepunkt genannt werden, wenn es um die Bekämpfung der weltweiten Corona-Pandemie geht. An diesem Sonntag nach den Weihnachtstagen hat eine europaweite Impfkampagne begonnen.

In den Ländern der europäischen Union wurden Menschen der Risikogruppen mit dem zugelassenen Impfstoff von Biontech und Pfizer geimpft. Dazu zählen in erster Linie die ältesten Menschen der Bevölkerung, aber auch Pfleger*innen und medizinisches Personal, die an vorderster Front gegen die Pandemie seit Monaten kämpfen.

Die Kommission wirbt für eine Impfung

Die Europäische Kommission hatte kurz vor Weihnachten den ersten Impfstoff zugelassen. 300 Millionen Dosen sind bestellt, die ersten Lieferungen sind seit dem zweiten Weihnachtstag in alle Richtungen des europäischen Kontinents verteilt worden. In den EU-Ländern läuft nun die erste Phase der Impfungen an. Vor allem in großen, extra eingerichteten Impfzentren wird geimpft.