Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Innerlich kocht Söder" wegen Masken-Affäre: 1 Mio für CSU-Politiker?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit SZ, FAZ
Markus Söder sorgt sich um das Ansehen der CSU
Markus Söder sorgt sich um das Ansehen der CSU   -   Copyright  Peter Kneffel/(c) Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Schriftgrösse Aa Aa

An diesem Mittwoch ist sind die Büros des ehemaligen bayerischen Justizministers und CSU-Landtagsabgeordneten Alfred Sauter (70) in München durchsucht worden. Rund eine Million Euro soll der Politiker laut Recherchen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR für einen Masken-Deal ganz oder teilweise bekommen haben.

Nach dem Verfahren gegen den CSU-Bundestagsabgeordneten Georg Nüßlein, der Schutzmasken an mehrere Ministerien in Berlin und in Bayern vermittelt hat und dafür eine Provision von 660 000 Euro erhalten haben soll, ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft München wegen des Anfangsverdachtes der Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern auch gegen Alfred Sauter. Der CSU-Politiker gilt als ein Vertrauter von Innenminister Horst Seehofer.

Der zuvorige Bundestagsabgeordnete Georg Nüßlein ist inzwischen von seinem Mandat zurück- und aus der CSU ausgetreten.

Auch im Fall Sauter fordert CSU-Chef Markus Söder "klare Konsequenzen". Die Süddeutsche zitiert ein Fraktionsmitglied zur Reaktion des Ministerpräsidenten von Bayern, das sagt von Söder sagt "innerlich kocht er". Denn Alfred Sauter weist die Vorwürfe zurück.

Sauter hatte in der "Augsburger Allgemeinen" bestätigt, dass er im vergangenen Jahr als Rechtsanwalt einen Vertrag für ein Schutzmaskengeschäft mit dem bayerischen Gesundheitsministerium verfasst hat.

Nach Informationen der F.A.Z. hat Sauter sein Honorar von damals gespendet, angeblich für einen gemeinnützigen Zweck. Das teilte er am Mittwoch auch der CSU-Parteiführung mit. Sauter bestätigte allerdings nicht, dass er eine Million Euro erhalten hat.