Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Ich werde es wohl machen" - Alice Weidel AfD-Spitzenkandidatin mit Tino Chrupalla

AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel - Archiv
AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel - Archiv   -   Copyright  Michael Sohn/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Am Ende der Talkshow von Markus Lanz im ZDF hat die AfD-Fraktionsvorsitzende zur Frage der Spitzenkandidatur bei der Bundestagswahl gesagt: "Ich werde es wohl machen - zusammen mit Tino Chrupalla." Gegenüber dem SPIEGEL hatte Weidel zuvor erklärt: "Wir wollen uns integrativ in den Dienst der Partei stellen und bitten um die Unterstützung der Parteimitglieder." Der 46-jährige Malermeister Tino Chrupalla kommt aus Sachsen und ist zusammen mit Jörg Meuthen Parteivorstizender.

Auf dem Parteitag der AfD-Delegierten Anfang April in Dresden war die Frage, wer die AfD als Spitzenduo im Bundestagswahlkampf anführt nicht entschieden worden. Eigentlich können sich AfD-Mitglieder noch bis zum 7. Mai im Internet um die Spitzenkandidatur bewerben - unter dem Slogan "Bewerbung Spitzenduo21". Danach sollen die Parteimitglieder bis Anfang Juni online über die Auswahl des Spitzenduos abstimmen.

Gegenduo Cotar-Wundrak

Als Gegenkandidat:innen wollten Joana Cotar und der pensionierte Generalleutnant Joachim Wundrak antreten. Die 1973 in Rumänien geborene Cotar ist digitalpolitische Sprecherin der AfD im Bundestag und Nummer zwei der hessischen Landesliste. Der Generalleutnant a.D. der Luftwaffe Wundrak (fast 66) ist Spitzenkandidat der AfD in Niedersachsen bei der Bundestagswahl.

Im deutschsprachigen Twitter sind #Weidel und #Lanz am Dienstagabend Trending Topics. Einige AfD-Anhänger:innen feiern Alice Weidel als "Queen". Andere User:innen beklagen, dass die AfD-Politikerin eingeladen wurde.

In der Sendung war zuvor vor allem die Coronakrise diskutiert worden. Alice Weidel wies den Begriff "Coronaleugner" für ihre Partei strikt zurück, krtisierte aber die Corona-Restriktionen wie nächtliche Ausgangssperren und Maskenpflicht im Freien.