Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

San Jose: 10 Tote bei Schießerei an Bahngelände

euronews_icons_loading
San Jose: 10 Tote bei Schießerei an Bahngelände
Copyright  Noah Berger/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Schießerei in San Jose im US-Bundesstaat Kalifornien sind zehn Menschen getötet worden. Der mutmaßliche Schütze hatte an einem Zugdepot für Stadtbahnendas Feuer eröffnet. Polizeiangaben zufolge hat es mehrere Verletzte gegeben. Der mutmaßliche Täter habe sich selbst erschossen.

"Unser Herz schmerzt"

Der Bürgermeister von San Jose, Sam Liccardo, erklärte, dass dies ist ein schrecklicher Tag für die Stadt sei. "Es ist auch ein tragischer Tag für das Unternehmen des Santa Clara Valley-Verkehrsverbunds. Unser Herz schmerzt, wenn wir an die Familien und die Mitarbeiter denken, weil wir wissen, dass so viele von ihnen nun den Verlust ihrer Lieben und ihrer Freunde aushalten müssen."

Tatverdächtiger war Mitarbeiter des Verkehrsverbundes

Auch über das Motiv des Todesschützen konnten die Ermittler nichts sagen. Polizeisprecher Russell Davis erklärte aber, dass der Tatverdächtige ein Mitarbeiter des Unternehmens war. Das Zugdepot für Stadtbahnen gehört dem örtlichen Verkehrsverbund VTA. An dem Tatort seien mehrere Sprengsätze gefunden worden. Zudem habe es am frühen Morgen ein Feuer in dem Wohnhaus des Tatverdächtigen gegeben. Die Ermittlungen dauerten an, sagte Davis.

Präsident Biden fordert Änderung der Waffengesetze

US-Präsident Joe Biden sprach den Familien der Opfer sein Mitgefühl aus und kündigte an, die Waffengewalt im Land einschränken zu wollen.

Joe Biden fordert den Senat auf, die drei Gesetzesentwürfe zur Durchsetzung von Identitätsprüfungen zu verabschieden.
Diese haben ja schon das Repräsentantenhaus passiert und werden auch von den Bürgern gefordert.
Karine Jean-Pierre
stellv. Pressesprecherin Weißes Haus

In den USA sind Schusswaffen weit verbreitet. Im Jahr 2019 verzeichnete die US-Gesundheitsbehörde CDC fast 40.000 Schusswaffen-Tote.

Die Schießerei in dem Bezirk war die zweite innerhalb von zwei Jahren.