Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

In Russland getötete US-Studentin (34): Verdächtiger festgenommen

Von Kirsten Ripper mit AP, NPR
Verdächtiger, der bei Nischni Nowgorod festgenommen wurde
Verdächtiger, der bei Nischni Nowgorod festgenommen wurde   -   Copyright  Roman Yarovitsyn/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

In Russland hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen, der die US-Amerikanerin Catherine Serou - die in Nischni Nowgorod Jura studierte - getötet haben soll. Die Leiche der jungen Frau war in der Nähe der Stadt gefunden worden. Das Smartphone von Catherine Serou war zuletzt in einem Waldgebiet geortet worden.

Kurz vor ihrem Verschwinden hatte die Studentin eine Textnachricht an ihre Mutter in Mississippi geschickt, in der sie schrieb: "Bin bei einem Fremden im Auto. Ich hoffe, ich werde nicht entführt."

Laut ihrer Mutter, Beccy Serou wollte die Tochter - die etwas außerhalb wohnte - in einem Krankenhaus eine Rechnung bezahlen., weil etwas mit der Kreditkarte nicht funktioniert hatte. Offenbar nutzte sie eine Mitfahrgelegenheit.

Catherine Serou war zuvor als US-Soldatin in Afghanistan im Einsatz. Sie hatte eine Wohnung in Kalifornien verkauft, um ihr Jura-Studium in Russland zu finanzieren.

Wie die Mutter gegenüber US-Medien erklärte, hat sich Catherine Serou in Russland sehr wohl gefühlt. Sie wollte aber nach dem Studium in die USA zurückkehren, um als Anwältin für Einwanderungsrecht zu arbeiten. Die junge Frau war einige Monate vor der Corona-Pandemie nach Russland gezogen - ihre Mutter hatte sie seit zwei Jahren nicht gesehen, aber die beiden telefonierten jeden Tag miteinander.

Der Moskau-Korrespondent von NPR spricht Cahterine Serous Mutter sein Beileid aus und teilt ein Video, auf dem die getötete Studentin auf Russisch und Englisch scherzend zu sehen ist. Menschen wie Catherine Serou seien in Zeiten schlechter Beziehungen zwischen Washington und Moskau die besten Botschafter, meint Lucian Kim. Als der Journalist das Video postete, wusste er noch nicht, dass sie getötet worden war.

Die US-Botschaft in Moskau hat den Tod von Catherine Serou bestätigt.

Bei dem Festgenommenen soll es sich um einen Mann handeln, der schon zuvor für schwere Verbrechen verantwortlich gemacht wurde.