Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Milliardär nach Rückkehr zur Erde: "100 Dinge, die man im All tun kann"

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Milliardär nach Rückkehr zur Erde: "100 Dinge, die man im All tun kann"
Copyright  AP/Roscosmos Space Agency

Ein japanischer Milliardär, sein Gast und ein russischer Kosmonaut sind nach 12 Tagen auf der Internationalen Raumstation sicher zur Erde zurückgekehrt. Sie landeten in einer russischen Sojus-Kapsel in der Steppe von Kasachstan. 

Die beiden Japaner waren die ersten selbstzahlenden Touristen, die die Raumstation seit 2009 besuchten. Der mit Mode reich gewordene Unternehmer plant bereits den nächsten Aussflug ins All – er hat einen Vorbeiflug am Mond an Bord von Elon Musks Starship gebucht. Die Mission soll 2023 stattfinden, in Planung ist die Fortsetzung eines Ratgebers, an dem der Milliardär arbeitet, Titel: 100 Dinge, die man im Weltraum tun kann.