Maßnahmen in Europa gegen hochansteckende Omikronvariante

Maßnahmen in Europa gegen hochansteckende Omikronvariante
Copyright Peter Dejong/Associated Press
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Europa steigen die Ansteckungen mit der Omikron-Variante des Coronavirus.

WERBUNG

Tausende von Menschen in ganz Großbritannien haben sich an Weihnachten ihre Auffrischimpfung gegen die Covid-19-Erkrankung geholt. Das Land verzeichnete eine Rekordzahl an täglichen Neuinfektionen von mehr als 122.000 Fällen. Sportstadien und Kirchen dienen wieder als Impfzentren gegen die hochansteckende Omikron-Variante des Coronavirus.

In den Niederlanden ist wenige Tage vor Weihnachten ein harter Lockdown in Kraft getreten. Die Regierung begründete dies mit der raschen Verbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus.

Elvin aus Den Haag: "Jetzt feiern wir Weihnachten vor allem mit wenigen Freunden, und sonst gehen wir spazieren, sehen Leute, aber aus der Ferne, es ist sehr ruhig."

Auch in Portugal hat sich Omikron zur dominierenden Variante entwickelt. Ihr Anteil an den Coronavirus-Ansteckungen macht mehr als 60 Prozent aus.

Die portugiesische Regierung ordnete die Schließung von Bars und Nachtclubs an und machte die Arbeit von zu Hause aus zur Pflicht. Versammlungen im Freien sind auf 10 Personen begrenzt.

In Barcelona demonstrierten Hunderte Menschen gegen die Corona-Maßnahmen wie nächtliche Ausgangssperre und Schließung von Nachtclubs. Auch hier stiegen die Ansteckungen mit der Omikron-Variante massiv an.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Omikron kaum zu bremsen? Großbritannien ab Montag Virusvariantengebiet

Orthodoxe Christen feiern Weihnachten

Gaza-Krieg überschattet orthodoxe Weihnachten im Heiligen Land