Ackerbauland Ukraine: Wird jetzt der Weizen knapp?

Weizenähren
Weizenähren Copyright Jeff McIntosh/THE CANADIAN PRESS
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Land verfügt über riesige Ernteflächen. Manche Länder sind stark von Weizen-Einfuhren abhängig.

WERBUNG

Aufgrund des Krieges in der Ukraine drohen in manchen Ländern Hungersnöte. Insbesondere Staaten im Nahen und Mittleren Osten sowie in Ostafrika sind starken von Weizen-Einfuhren abhängig, die auch in großen Mengen aus der Ukraine stammen. Allein 80 Prozent des im Libanon verwendeten Weizens kommt daher.

Das Land verfügt über eine Ackerbaufläche von 32 Millionen Hektar, das ist mehr als die Gesamtfläche des Nachbarlandes Polen (rund 31,3 Millionen Hektar). Besonders der Süden und der Westen der Ukraine sind sehr fruchtbar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Indische Bauern verärgert über Weizenexport-Verbot

Sonnenblumenöl-Knappheit: Händler fürchten schlechte Nachahmerprodukte

Protest gegen Preisverfall: Wie Ecuadors Bauern unter dem Ukraine-Krieg leiden