Solarpanele in günstig: Ein Start-Up aus Nantes präsentiert alternative Module

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit FRFT
Solarpanele auf einem Dach
Solarpanele auf einem Dach   -  Copyright  Ted Shaffrey/AP Photo

Vertou, im französischen Nantes. Charles Devaux bringt an seinem Haus eine Solaranlage an. In Zeiten der Energiekrise sind erneuerbare Energien umso gefragter. Doch nicht jeder kann sich ein Photovoltaikmodul leisten.

Ein französisches Unternehmen bietet Bausätze mit kleinen Solarzellen für knapp 800 Euro an. Die Installation ist 20-mal billiger als bei herkömmlichen Modulen.

"Ich wollte nicht viel Geld für die Installation von Fotovoltaikanlagen ausgeben", sagt Charles. Deshalb habe er sie einfach an einer Wand angebracht.

Die Paneele sind in mehrere Module aufgebaut - wenn mehr Strom benötigt wird, können sie erweitert werden – was durchaus günstiger sein kann.

Ralph Feghali Mitbegründer des Start-Ups "Beem Energy" erklärt, dass die Basisleistung bei 300 Watt liege. "Das sind rund 15 Prozent des Verbrauchs eines Haushalts. So können wir einen guten Mittelweg finden zwischen Wirkung und Preis."

Im Gegensatz zu anderen Systemen wird die Energie nicht in Batterien gespeichert. Sie wird direkt verbraucht. Die Energie wird über einen Stecker und einen Inverter in das System eingespeist. Das bedeutet weniger Kosten und mehr Einsparungen.

Verbraucher Clément vergleicht seine Stromrechnungen. Im April 2020 hätte diese noch 146 Euro betragen. Im selben Monat 2021 nur noch 118 Euro. "Wir sparen rund 30 Euro pro Monat. Wir fragen uns, ob wir morgen eine einheitliche Installation vornehmen. Darüber denken wir nun nach."

Durch die Solarplatte muss nun auch nicht mehr so sehr darauf geachtet werden, besonders viel Strom zu sparen – wie zum Beispiel das Waschen oder Bügeln zu bestimmten Tageszeiten.