Sturm zieht Spur der Verwüstung durch Kalifornien

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Überschwemmungen in Kalifornien
Überschwemmungen in Kalifornien   -   Copyright  AFP

Ein starker Sturm begleitet von schweren Unwettern hat eine Schneise der Verwüstung durch Kalifornien gezogen.

Geröllabgänge verschütteten Häuser, Teilstücke von Autobahnen mussten gesperrt werden. Die Behörden warnten vor weiteren Abgängen vor allem in den durch Waldbrände kahl gewordenen Hügeln.

In Nordkalifornien, wo der Sturm am Silvesterabend tobte, mussten zahlreiche Haushalte evakuiert werden. Straßen wurden gesperrt. Es kam zu Überschwemmungen.

Mindestens zwei Menschen starben: Ein 72-Jähriger wurde in Santa Cruz von einem herabfallenden Ast erschlagen. Ein weiterer ertrank in seinem vollgelaufenen Fahrzeug in Sacramento.

103.000 Haushalte und Geschäfte in Kalifornien und Nevada hatten Sonntag zeitweise keinen Strom. Am Vortag waren es noch knapp dreimal so viele.

Am diesem Montag wird in den Rocky Mountains und in Teilen des Mittleren Westens mit heftigen Schneefällen gerechnet.