Besuch an der Frontlinie: Wolodymyr Selenskyj bei Soldaten in Awdijiwka

Wolodymyr Selenskyj bei seinem Besuch in Awdijiwka
Wolodymyr Selenskyj bei seinem Besuch in Awdijiwka Copyright AP/Ukrainian Presidential Press Office
Copyright AP/Ukrainian Presidential Press Office
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Wolodymyr Selenskyj hat im Donezker Gebiet in der umkämpften Stadt Awdijiwka Osterwünsche an Soldaten übermittelt und Orden verliehen.

WERBUNG

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat im Donezker Gebiet in der umkämpften Stadt Awdijiwka Osterwünsche an Soldaten übermittelt und Orden verliehen. Der Staatschef war offenbar ohne Helm und Schutzweste vor Ort.

"Ich habe heute die Ehre, hier zu sein, Euch für den Dienst zu danken, dafür, dass Ihr unser Land verteidigt, die Ukraine, unsere Familien", sagte Selenskyj. "Ich möchte Euch auch zu den Feiertagen gratulieren, zu Ostern, und Euch nur den Sieg wünschen, was ich jedem Ukrainer wünsche. Das ist es, was wir alle so sehr brauchen."

Vor dem russischen Einmarsch lebten in Awdijikwa rund 30.000 Einwohner. Die Industriestadt ist ähnlich hart umkämpft wie das rund 50 Kilometer nordöstlich gelegene Bachmut. Die meisten Ukrainer feierten wie bei Kriegsgegner Russland am vergangenen Sonntag das orthodoxe Osterfest.

Vor Selenskyj hatte auch Kremlchef Wladimir Putin Videos von seinen Besuchen in den von Russland besetzten Gebieten der Ost- und Südukraine veröffentlichen lassen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kampf um Bachmut: Wagner-Anführer Prigoschin erhöht Druck auf russische Armee

791 Tage Ukraine-Krieg: US-Hilfe naht

788 Tage Ukraine-Krieg: Tote in Dnipro und das sagt Russlands Lawrow