EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Joe Biden: "Donald Trump ist eine Gefahr für die Demokratie"

Joe Biden
Joe Biden Copyright Ross D. Franklin/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Ross D. Franklin/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

„Es gibt eine extremistische Bewegung, die nicht die Grundüberzeugungen unserer Demokratie teilt. Die MAGA-Bewegung“, sagte Biden und bezog sich damit auf Trumps Slogan „Make America Great Again“.

WERBUNG

US-Präsident Joe Biden hat bei einer Rede in Tempe im Bundesstaat Arizona davor gewarnt, dass Donald Trump und seine "extremistischen" Verbündeten eine Gefahr für die US-Demokratie darstellen.

Damit verschärfte er seine Angriffe auf seinen wahrscheinlichen republikanischen Herausforderer bei den US-Präsidentschaftwsahlen 2024. 

Biden sagte, Demokratien könnten "sterben", wenn die Menschen schweigen würden. Trump liegt laut Umfragen in der Gunst republikanischer Wähler deutlich vor den sieben weiteren Präsidentschaftsanwärtern der Partei.

Gefährliche MAGA-Bewebung

„Es gibt eine extremistische Bewegung, die nicht die Grundüberzeugungen unserer Demokratie teilt. Die MAGA-Bewegung“, sagte Biden und bezog sich damit auf Trumps  Slogan „Make America Great Again“. 

Es gebe durch den Rechtspopulisten eine „Bedrohung für unsere Institutionen, für unsere Verfassung selbst“, sagte Biden. In den Umfragen liegen biden und Trump gleichauf. 

Wohl um Vorwürfe einer richterlichen Einmischung zu vermeiden, verlor Biden kein Wort  zu den laufenden Anklagen gegen Trump. Trump ist der erste Ex-Präsident in der Geschichte der USA, der sich einer Reihe von Anklagen wegen diversen Gesetzesverstößen stellen muss. 

Auch eine mögliche Beteiligung Trumps an den Bemühungen, seine Wahlniederlage im Jahr 2020 umzukehren – was in der Erstürmung sdes US-Kapitos gipfelte - sprach Biden nicht an.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Oberster Gerichtshof der USA wird über Trump-Kandidatur entscheiden

Rechtspopulist Javier Milei gewinnt Präsidentschaftswahl in Argentinien

Gaza-Proteste an US-Universitäten: Polizei gegen Studierende