EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Kopenhagens Alte Börse brennt

Kopenhagens Alte Börse steht in Flammen
Kopenhagens Alte Börse steht in Flammen Copyright Ida Marie Odgaard/AP
Copyright Ida Marie Odgaard/AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eines der bekanntesten Bauwerke Kopenhagens brennt: die historische Börse. Die Turmspitze ist eingestürzt, wertvolle Kunstwerke konnten gerettet werden.

WERBUNG

Die „Alte Börse“ in Kopenhagen – eines der berühmtesten historischen Gebäude Dänemarks – steht in Flammen. Das Feuer, das im Kupferdach des Hauses aus dem 17. Jahrhundert ausgebrochen war, hat sich auf einen Großteil des Gebäudes ausgebreitet. Verletzt wurde bislang offenbar niemand.

Die Löscharbeiten gestalten sich an Angaben der Feuerwehr als schwierig. Teile des Gebäudes könnten die Feuerwehrleute nicht betreten, weil es zu gefährlich sei. Die Spitze des markanter Turms, der die Form von vier ineinander verschlungenen Drachenschwänzen hat, ist eingestürzt.

Passanten halfen den Rettungsdiensten dabei, Kunstschätze und berühmte Bilder aus dem brennenden Gebäude zu retten. Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar. 

Das Gebäude ist von einem Gerüst umgeben. Das Dach, das Mauerwerk, der Sandstein und die Turmspitze des 1615 erbauten Börsen-Gebäudes, das als führendes Beispiel für den holländischen Renaissancestil in Dänemark gilt, werden nach Angaben der dänischen Handelskammer renoviert, die nach dem Auszug der Kopenhagener Börse im Jahr 1974 in das Gebäude einzog.

Der Leiter der Kammer, Brian Mikkelsen, war einer derjenigen, die halfen, Gemälde aus dem Gebäude zu tragen. "Es ist eine nationale Katastrophe", sagte Mikkelsen.

Das Gebäude, das sich neben dem Schloss Christiansborg befindet, in dem das Parlament seinen Sitz hat, ist eine beliebte Touristenattraktion.

Dänemarks Verteidigungsminister Troels Lund Poulsen verglich den Brand mit dem verheerenden Feuer in Notre-Dame in Paris. Er schrieb bei X: "Schreckliche Bilder aus Borsen. So traurig. Ein ikonisches Gebäude, das uns allen viel bedeutet. Unser eigener Notre-Dame-Moment."

In der Pariser Kathedrale war vor fast auf den Tag genau fünf Jahren - am 15. April 2019 - ein Brand ausgebrochen. Das Dach wurde dabei fast vollständig zerstört.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Großbrand in Valencia : Hochhaus steht komplett in Flammen

Wiederaufbau von Notre-Dame: Eilverfahren mit Risiken

Dubai: Großfeuer im Hotel ausgebrochen