EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

London Fashion Week: Muster, Farben und Rodeo

London Fashion Week: Muster, Farben und Rodeo
Copyright 
Von Anja Bencze
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Gesehen auf der London Fashion Week: Neue Modetrends von Temperley, Anya Hindmarch, House of Holland und Mulberry.

WERBUNG

Satte Farben und die wahrscheinlich schönsten Muster der Saison präsentierte das britische Label Temperley London auf der diesjährigen Londoner Fashion Week. “Painted Dream” – gemalte Träume – lautet das Motto. Und in der Tat hat Designerin Alice Temperley kräftig in den Farbtopf gegriffen.

Viel Beifall gab es für ihre Foklore-Muster aus gehäkelter Spitze und die in vielen Farben schimmernden und glitzernden Abendkleider mit weiten Tellerröcken.

The Winter 2017 nails by essieuk</a> reflected the soft feminine colour palette of the <a href="https://twitter.com/hashtag/PaintedDreams?src=hash">#PaintedDreams</a> collection <a href="https://t.co/eajDL5W2Vu">pic.twitter.com/eajDL5W2Vu</a></p>&mdash; Temperley London (TemperleyLondon) 20 février 2017

Mulberry

Das Traditionshaus Mulberry konzentriert sich in der kommenden Herbst-Winter-Saison auf solide britische Grundwerte allen voran Tweet. Die Kundin wird asymmetrisch eingehüllt – von Kopf bis Fuß. Am Abend glänzen Satinstoffe in kräftigen Farben.

Es gehe ihm darum, dass sich etwas Traditionelles neu anfühlt, sagt Kreativdesigner Johnny Coca über seine dritte Runway-Kollektion für Mulberry.

#Mode Défilé Mulberry Prêt à porter Automne-Hiver 2017-2018 https://t.co/q2gMWo9UyBpic.twitter.com/4u4O0eeW7C

— ELLE (@ELLEfrance) 20 février 2017

Anya Hindmarch

Ein Faible für spektakuläre Inszenierungen hat Designerin Anya Hindmarch, die ihre Models diesmal am Fuß eines psychodelischen Berggipfels defilieren ließ.

Die Modelle wirken ein bisschen wie Manga-Figuren, mit strengen Schnitten aber auch verspielten Accessoires, wie Sonnenbrillen mit Pelzbesatz.

Der Schwerpunkt liegt auf den Oberteilen, ansonsten zeigt Frau viel Bein, trägt dazu Strümpfe, Clogs oder Sandalen.

Missed the London shows so far? Catch up on all the latest from Mulberry, Anya Hindmarch, JW Anderson and more #LFWhttps://t.co/j7U2Ij9LFUpic.twitter.com/euoMQv5wDp

— Financial Times (@FT) 20 février 2017

| Here for all this colorful texture. | anyahindmarch</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/londonfashionweek?src=hash">#londonfashionweek</a> <a href="https://t.co/YqqGjd2x0U">pic.twitter.com/YqqGjd2x0U</a></p>&mdash; Chanel Butler (chanel_files) 20 février 2017

House of Holland

Das für seine wilden Musterspiele bekannte Label House of Holland wird auch in der kommenden Saison seinem Ruf gerecht : kariert, gestreift und gepunktet.

Zu sehen gab eine kunterbunte Cowboy-Welt mit dazu passenden Stiefeln und Hüten. Comic-Figur Woody Woodpecker tauchte ebenfalls als Motiv auf Strümpfen oder T-Shirts auf.

All The Looks From The House Of Holland Autumn Winter 2017 Show https://t.co/8KXWr2Yn4ipic.twitter.com/i2kt4UUkmu

— ELLEUK (@ELLEUK) 20 février 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Art Paris 2024: Junge Talente im Rampenlicht der vielfältigen französischen Kunstszene

Gugnin gewinnt den mit 150k€ dotierten ersten Preis der Classic Piano International Competition 2024

Moldau und Gagausien entdecken - beim Festival Balkan Trafik! vom 25. bis 27. April in Brüssel