Verkauft Israel blutverschmierte palästinensische Babypuppen in Mexiko?

Made in Israel? Blutverschmierte palästinensische Babypuppe in Mexiko entdeckt
Made in Israel? Blutverschmierte palästinensische Babypuppe in Mexiko entdeckt Copyright Euronews
Von Sophia Khatsenkova
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Hat ein israelisches Unternehmen eine blutverschmierte Puppe eines palästinensischen Kindes verkauft? Nutzer sozialer Medien behaupten, dies sei die neueste schockierende Kampagne zur Verunglimpfung der Palästinenser.

WERBUNG

Das Bild einer blutverschmierten palästinensischen Babypuppe hat viele Nutzer der sozialen Medien schockiert. Viele teilten Fotos und Videos von einer scheinbar verwundeten Babypuppe, die von Soldaten umgeben ist, mit einer israelischen Flagge im Hintergrund.

Palästinensische Babypuppe und Elitesoldaten?

Auf der Verpackung steht auf Spanisch, dass der Artikel ein "palästinensisches Baby" und "Elitesoldaten" enthält.

Mehrere Nutzer sozialer Medien glauben, dass dieses Spielzeug von einem israelischen Unternehmen hergestellt und in Mexiko verkauft wurde, um sich über das Leiden der Palästinenser in Gaza Lustig zu machen.

Pro-palästinensische Kunstaktion

Wir haben eine Google-Suche nach Schlüsselwörtern durchgeführt, konnten aber keine Beweise dafür finden, dass diese Puppe von einem israelischen Unternehmen hergestellt oder verkauft wurde. Wir konnten die Puppe allerdings zu ihrem Schöpfer, einem mexikanischen Künstler namens Vlocke Negro, zurückverfolgen

Es stellte sich heraus, dass diese Puppe tatsächlich Teil eines pro-palästinensischen Kunstprojekts ist

In einem Instagram-Post erklärt der Künstler, er habe eine normale Puppe aus einem Spielzeugladen genommen und sie mit roter Farbe beschmiertEr sagt dann, dass er sie mit der Erlaubnis des Spielzeugverkäufers in dessen Verkaufsstand platziert hat, um das Bewusstsein für die Palästinenser zu schärfen

Wir haben auch ein Video gefunden, das zeigt, wie der Künstler vorging, um die blutige Puppe zu erschaffen

Nach Angaben der Nichtregierungsorganisation Save the Children, die sich auf Zahlen des von der Hamas geführten Gesundheitsministeriums in Gaza beruft, wurden seit Beginn der Kämpfe am 7. Oktober mehr als 10.000 Kinder getötet. Diese Zahl entspricht fast 1 Prozent der geschätzten 1,1 Millionen Kinder in Gaza.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Faktencheck - Verleumdungskampagne gegen Nawalnys Witwe: Gefälschte Bilder in sozialen Medien

Faktencheck: Werden wir wirklich durch kaltes Wetter krank? The Cube hakt nach

Attentat auf Macron geplant? Deepfake will ukrainische Regierung verunglimpfen