Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Rundgang durch Jackson: lebendige Geschichte der Bürgerrechtsbewegung

Rundgang durch Jackson: lebendige Geschichte der Bürgerrechtsbewegung
Copyright  Euronews
Von Tim Gallagher

Besucht man Jackson im US-Staat Mississippi, erfährt man als Erstes, wie stolz die Stadt auf ihre Rolle in der Bürgerrechtsbewegung ist.

"Der Ort war wichtig", sagt Dr. Robert Luckett, Professor für Geschichte an der Jackson State University.

Jackson spielte eine Schlüsselrolle bei den "Freedom Rides" von 1961, bei denen mutige Demonstranten gegen die Rassentrennung in den Bussen der Bundesstaaten protestierten. Diese unerschrockenen Freiheitskämpfer riskierten ihr Leben, als sie in den Greyhound-Bussen des amerikanischen Südens fuhren. 329 von ihnen wurden in Jackson verhaftet.

"Die Atmosphäre in Mississippi und in Jackson ist von dieser Geschichte geprägt", sagte Luckett. _"Wenn man etwas verändern will, muss man zuerst die Menschen an der Basis ermutigen._Das alles kann man hier in Jackson lernen."

Jackson: Heimat der Bürgerrechtshelden

Auf dem Jackson Civil Rights Trail erfährt man mehr über die Geschichte der Bürgerrechte in der Stadt. Eine Station ist das Haus Bürgerrechtsanführers Medgar Evers.

Evers war bekannt für seinen Kampf gegen die Jim-Crow-Gesetze, mit denen Afroamerikaner im Süden unterdrückt wurden, für das Recht auf eine integrierte Bildung und für seine Äußerungen zum brutalen Mord an dem Teenager Emmett Till. Dieser Kampf kostete Evers schließlich das Leben, als er vor seinem eigenen Haus erschossen wurde.

euronews
Keena Graham, die Leiterin des Medgar and Myrlie Evers National Monument, im Gespräch mit Johny Pitts vor dem Haus des Bürgerrechtsführers Medgar Evers.euronews

"Seine Gabe war es, alle an einen Tisch zu bringen, um eine Aufgabe zu erfüllen, und diese Mission bestand darin, allen Menschen Wahrheit, Gerechtigkeit und Gleichheit zu bringen", sagte Keena Graham, die Leiterin des Medgar and Myrlie Evers Home National Monument.

"Wir wollen, dass die Menschen nicht nur an seinen Tod denken, sondern sein Leben feiern, und sich davon inspirieren lassen und zum Handeln angeregt werden."

"Die Protestbewegung in Mississippi hat nicht nur Mississippi, sondern auch die ganze Nation und die Welt verändert."
Michael Morris
Direktor für öffentliches Engagement im Ministerium für Archive und Geschichte von Mississippi

Das Vermächtnis der Bürgerrechtsbewegung in Jackson

Obwohl die Bürgerrechtsbewegung eng mit Orten wie Jackson verbunden ist, ist sie auch Teil der nationalen Geschichte der Vereinigten Staaten und steht sinnbildlich für die Kämpfe um Gleichberechtigung auf der ganzen Welt.

Diese ortsspezifische, aber international relevante Geschichte wird an den beiden Standorten des Mississippi Civil Rights Museum und des Museum of Mississippi History erzählt.

Euronews
Mississippi Civil Rights Museum in JacksonEuronews

"In unserem Bürgerrechts-Museum geht es um ganz normale Menschen. Sie sind die treibende Kraft nicht nur der Bürgerrechtsbewegung, diese Museen zeigen, dass einfache Leute den Mut hatten, sich in diesem Kampf für Gerechtigkeit zu engagieren", sagt Michael Morris, Direktor für öffentliches Engagement im Mississippi Department of Archives and History.

"Die Protestbewegung in Mississippi hat nicht nur Mississippi, sondern auch die ganze Nation und die Welt verändert."