EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

In diesem Teil von Athen wird das orthodoxe Osterfest mit einem besonderen Brauch gefeiert.

Video. Feuerwerk und Molotowcocktails: Spektakel an Ostern, mitten in Athen

Mit Feuerwerkskörpern und Molotowcocktails haben im Athener Stadtteil Neos Kosmos einige Gläubige den Vorabend zum Osterfest - etwas weniger traditionell gefeiert. Nur wenige Meter weiter feierten andere in einer Kirche die Auferstehung Christi vor dem orthodoxen Osterfest.

Mit Feuerwerkskörpern und Molotowcocktails haben im Athener Stadtteil Neos Kosmos einige Gläubige den Vorabend zum Osterfest - etwas weniger traditionell gefeiert. Nur wenige Meter weiter feierten andere in einer Kirche die Auferstehung Christi vor dem orthodoxen Osterfest.

Das Spektakel zog Schaulustige an, die beobachteten, wie Männer Benzinbomben, Fackeln und Feuerwerkskörper zündeten, die den Abendhimmel erleuchteten.

Einige schienen das das Spektakel zu genießen, andere hingegen lehnen es ab. Evgenia, eine Anwohnerin, erklärte: "Das ist kein Brauch, es ist jetzt zwei bis drei Jahre her, dass diese Sache hier passiert. Sie kommen hierher, aus welchem Grund auch immer, und sie tun, was sie tun und hinterlassen ein Chaos."

Das Osterfest - das wichtigste Fest im orthodoxen religiösen Kalender - wird in der Regel mit mitternächtlichen Gottesdiensten bei Kerzenlicht, Frühlingsdekorationen, gefärbten Eiern und einem Sonntagsessen mit am Spieß gebratenem Lammfleisch gefeiert.

In diesem Jahr feiern die Griechen das Osterfest fünf Wochen vor den Parlamentswahlen und mitten in einer Krise der Lebenshaltungskosten.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG