EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
Sirenen erschrillen während einer Gedenkveranstaltung in Tel Aviv in Israel
Zuletzt aktualisiert:

Video. Sirenen in Israel unterbrechen Protest von Familien der Geiseln

In Tel Aviv in Israel haben Angehörige der mehr als 200 von der Hamas nach Gaza verschleppten Geiseln eine Kundgebung abgehalten, die von schrillenden Sirenen unterbrochen wurde. Viele Teilnehmende warfen sich auf den Boden. Andere rannten los, um sich in einen Schutzraum zu flüchten.

In Tel Aviv in Israel haben Angehörige der mehr als 200 von der Hamas nach Gaza verschleppten Geiseln eine Kundgebung abgehalten, die von schrillenden Sirenen unterbrochen wurde. Viele Teilnehmende warfen sich auf den Boden. Andere rannten los, um sich in einen Schutzraum zu flüchten.

Militante Islamisten feuern aus dem Gazastreifen weiterhin Raketen auf Israel ab. Die meisten werden vom israelischen System "Iron Dome" abgefangen.

Die Familien und Freunde der Verschleppten fordern, dass Israel und die internationale Staatengemeinschaft mehr tun, um alle Geiseln zu befreien. Die Vermissten waren am 7. Oktober 2023 von Hamas-Terroristen aus Israel entführt worden. Mehr als 700 Menschen wurden allein bei diesem Überfall ermordet.

Nur vier der mehr als 200 Geiseln sind nach Verhandlungen zwischen der Hamas, Katar und Ägypten freigelassen worden. Die ersten beiden Freigelassenen hatten US-amerikanische Pässe, eine Mutter und ihre Tochter. Dann wurden zwei ältere Frauen - darunter die 85-jährige Yosheved Lifshitz - freigelassen.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG