Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Vollbeschäftigung - Britische Regierung will Arbeitsmarkt trotzdem von EU abkoppeln

Vollbeschäftigung - Britische Regierung will Arbeitsmarkt trotzdem von EU abkoppeln
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die nach internationalen Standards erhobene Arbeitslosenquote in Großbritannien fiel im Zeitraum März bis Mai auf 4,9 Prozent, so das Statistikamt ONS – der niedrigste Wert seit Juli 2005.

Das könnten für eine Weile die besten Arbeitsmarktzahlen bleiben

Die Zahl der Beschäftigten legte in den drei Monaten bis Mai deutlich stärker zu als erwartet, um 176 000. Erwartet wurde ein Zuwachs um 73.000 Stellen.

Allerdings – die Zahlen stammen aus der Zeit vor dem “Brexit”-Votum. “Das könnten für eine Weile die besten Arbeitsmarktzahlen bleiben”, warnte Analyst Paul Hollingsworth, Capital Economics, London.

Trotz der guten Arbeitsmarktlage – viele Volkswirte sprechen bei weniger als 5 Prozent von Vollbeschäftigung – will die
britische Premierministerin Theresa May die Arbeitnehmerfreizügigkeit
innerhalb der EU für Großbritannien beenden.

Die britischen Wähler hätten beim Referendum über einen EU-Austritt eine «sehr klare Botschaft ausgesandt»

su mit dpa