AfD im Deutschlandtrend bei 18 % und erstmals auf Platz 2

AfD im Deutschlandtrend bei 18 % und erstmals auf Platz 2
Copyright REUTERS Archiv
Copyright REUTERS Archiv
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In der ARD-Umfrage hat die AfD die SPD überholt.

WERBUNG

Im DeutschlandTrend der ARD hat die rechtspopulistische AfD zum ersten Mal die SPD überholt. Die AfD kommt in der Sonntagsfrage auf 18 Prozent, die SPD auf 17 Prozent, CDU/CSU liegen bei 28 Prozent. Sowohl SDP als auch CDU/CSU verlieren wohl auch wegen des Streits um die Maaßen-Beförderung an Stimmen.

Erstaunlich ist, dass CSU-Innenminister Horst Seehofer unter AfD-Anhängern wesentlich beliebter ist als bei Anhängern der Union.

Angesichts der aktuellen Politik rutscht Innenminister Horst Seehofer (CSU) aber in den Zustimmungswerten immer weiter ab. Nur 28 Prozent halten ihn für eine gute Besetzung, nach 39 Prozent im April. Auch innerhalb der Union sinkt Seehofers Popularität - hatten ihn im April noch 45 der CDU/CSU-Parteianhänger für den richtigen Mann an der Spitze des Innenressorts gehalten, waren es aktuell nur noch 31 Prozent.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

AfD wehrt sich gegen Putin-Propaganda-Vorwürfe

Robert Habeck: "Wir müssen pragmatischer sein und weniger bürokratisch"

Scholz' Zurückhaltung ist für die Ukraine zu einem großen Problem geworden