Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien will Einsamkeit bekämpfen: Familien sollen Großeltern mit in den Urlaub nehmen

Großbritannien will Einsamkeit bekämpfen: Familien sollen Großeltern mit in den Urlaub nehmen
@ Copyright :
Vidar Nordli-Mathisen on Unsplash
Schriftgrösse Aa Aa

Seit Anfang 2018 hat Großbritannien eine eigene Ministeriumsabteilung für Einsamkeit. Der Grund: Einsamkeit sei ein Problem, das in der modernen britischen Gesellschaft größer geworden sei, hieß es damals. Das Ministerium soll seitdem speziell Menschen helfen, die niemanden haben, der sich um sie kümmert. Sehr häufig betrifft das alte Menschen.

Die verantwortliche Ministerin, Mims Davies, ermutigte die Briten nun in einem Interview mit dem Sunday Telegraph, die älteren Generationen in die Familienferien mehr einzubeziehen.

Davies, die vor einigen Wochen erst ihr Amt in der konservativen Regierung angetreten hatte, sagte, dass die Briten dem Beispiel der Familien in Südeuropa folgen sollten, die ältere Menschen häufig in ihre Reisen einbeziehen.

Die Briten sollten Davies zufolge etwas mutiger sein

"Wenn Sie oft in den Urlaub fahren – nur ein paar von Ihnen in einer kleinen britischen Familie – und diese riesige, wunderbare Fülle von Menschen am Strand vorfinden, denken Sie: 'Gott sieht das nicht lustig aus?`'"

Die Politikerin der Tories scheute auch nicht vor ein wenig Kritik: "Wir sind ein wenig engstirnig. Wir haben beschlossen, dass wir uns einkapseln und nur das tun, was nötig ist." Sie denke, wenn die Briten ein wenig mutiger wären und die Älteren in der Gesellschaft mehr miteinbezögen, würde ihnen das "so viel mehr Freude" bereiten.