Eilmeldung

Kundgebungen für und gegen Israels Ministerpräsident Netanjahu

Kundgebungen für und gegen Israels Ministerpräsident Netanjahu
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Tel Aviv haben Anhänger von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gegen die Entscheidung des Generalstaatsanwalts protestiert, Anklage gegen den Regierungschef zu erheben. Auch Netanjahu-Gegner zog es auf die Straße. Am Donnerstag hatte der Generalstaatsanwalt erklärt, er spreche sich für eine Anklage wegen Bestechlichkeit sowie Betrug und Untreue aus.

Netanjahu strebt bei der Parlamentswahl am 9. April seine Wiederwahl an. Angesichts der Vorwürfe sprach Netanjahu von einer Hexenjagd und stellte in Aussicht, die Anklagepunkte zu entkräften. Netanjahu ist seit Mai 2015 israelischer Ministerpräsident. Seine Partei, der Likud-Block, bildet eine Koalition mit fünf weiteren Bündnissen. Bereits von 1996 bis 1999 führte Netanjahu die israelische Regierung an.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.