Der General marschiert auf Tripolis

Der General marschiert auf Tripolis
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Libyen bahnt sich eine weitere Eskalation des Bürgerkriegs an. Der nächste Kampf könnte um die Haupstadt geführt werden.

WERBUNG

In Libyen droht eine neue Eskalation der Gewalt. Ein einflussreicher General schickt ihm getreue Truppen in Richtung der Hauptstadt Tripolis. Sein Ziel: die Stadt zu "befreien", wie er es in einer Audiobotschaft nennt.

General Chalifa Haftar hat immer mehr Gebiete unter seine Kontrolle gebracht, aber auch wichtige Ölquellen. UN-Generalsekretär Antonio Guterres zeigte sich auf einem Besuch im Nahen Osten besorgt. Er rief zu einem innerlibyschen Dialog auf.

Mitte April wollen die Vereinten Nationen eine dreitägige Konferenz organisieren, auf der ein ausweg aus der Krise gesucht werden soll. Der UN-Sicherheitsrat unterstützt das Treffen, doch auch die internationale Staatengemeinschaft ist gespalten: Die libysche Regierung in Tripolis gilt zwar als international anerkannt. General Chalifa Haftar wird aber von Ägypten, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Russland unterstützt. General Haftar hat sich ebenso wie die Regierung zu Wahlen bekannt, Libyens Realität scheint davon aber noch weit entfernt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Italienische Polizei verhaftet möglichen IS-Kämpfer aus Tadschikistan

Nach Anschlag in Russland: FSB verdächtigt die USA, Großbritannien und die Ukraine

Überfall auf Rockkonzert: Festnahme von Verdächtigen bei Brjansk