Österreichs erste Kanzlerin ist Brigitte Bierlein (69)

Österreichs erste Kanzlerin ist Brigitte Bierlein (69)
Copyright Reuters/Lisi NiesnerREUTERS/Lisi Niesner
Copyright Reuters/Lisi Niesner
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Österreichs Präsident Alexander van der Bellen hat die Chefin des Verfassungsgerichtshofes mit der Bildung der Übergangsregierung beauftragt. Im September folgen Neuwahlen. Nach dem Misstrauensvotum gegen Kanzler Sebastian Kurz wird erstmals eine Frau Regierungschefin der Alpenrepublik.

WERBUNG

Nach der schweren Regierungskrise und dem Skandal-Video von Ibiza hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen, die Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs, Brigitte Bierlein, mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt.

Er will sie in einigen Tagen zur ersten Kanzlerin Österrreichs ernennen.Vor der Presse sagte er:

"Heute freue ich mich, Ihnen eine Persönlichkeit vorzustellen, über die eine Zeitung einmal geschrieben hat: Stets die Erste. Und sie wird wieder die erste sein: nämlich die erste Bundeskanzlerin."

Die 69-Jährige ist seit Anfang 2018 Präsidentin des österreichischen Verfassungsgerichtshofs - auch in diesem Amt war sie die erste Frau.

Sie hätte dieses Amt im Sommer aufgeben müssen, denn am 25. Juni wird sie 70 Jahre alt und hat damit die Altersgrenze für Verfassungsrichter erreicht.

Bierlein soll bis zu den Neuwahlen im September regieren.

Neue Regierung nach dem Misstrauensantrag

Am Montag hatte das Parlament in Wien, Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) per Misstrauensantrag seines Amtes enthoben. Nach dem Ibiza-Video-Skandal hatten die Oppositionsparteien Kurz kritisiert.

Sebastian Kurz hat bereits angekündigt, bei der Wahl erneut als Spitzenkandidat der ÖVP anzutreten und leitete unmittelbar nach seiner Abwahl schon den Wahlkampf ein: er traf etwa 1.000 Anhänger bei Blasmusik und Bier.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wien: Kanzlerin Bierlein gibt Regierungserklärung ab

Keine Toleranz gegenüber Intoleranten: Österreicher demonstrieren gegen die FPÖ

"Wow, meine Wohnung": So will Österreich Obdachlose von der Straße holen