Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Zollfund: Mann versteckt 20.000 Euro in Babywindeln

Zollfund: Mann versteckt 20.000 Euro in Babywindeln
Copyright
Bild von Mahesh Patel auf Pixabay
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein 32-Jähriger hat am Stuttgarter Flughafen 20.000 Euro in unbenutzten Windeln versteckt. Bei einer Kontrolle gab der Mann an, keine größere Menge Bargeld im Gepäck zu haben. Das teilte das Hauptzollamt am Donnerstag mit.

Die Beamten fanden dann jedoch die Geldscheine in zwei Windeln und weitere 8000 Euro.

Der Mann erklärte, er habe das Geld für Bekannte mitgebracht. Seine Argumentation war schlüssig. Der Zoll leitete deswegen kein Verfahren wegen möglicher Geldwäsche ein. Er musste jedoch ein Bußgeld in Höhe von rund 3600 Euro bezahlen.

Der aus Mailand kommende Mann hätte das Geld anmelden müssen. Denn bei der Einreise aus dem EU-Ausland müssen eingeführte Beträge ab 10.000 Euro angemeldet werden.