Eilmeldung

Erste Prognosen: Klarer Wahlsieg für Konservative

Erste Prognosen: Klarer Wahlsieg für Konservative
Schriftgrösse Aa Aa

Nach der gemeinsamen Exit-Poll der britischen Rundfunkanstalten hat der britische Premierminister Boris Johnson einen erdrutschartigen Wahlsieg für seine Konservative Partei erzielt. Mit 368 Mandaten im 650 Abgeordnete starken Unterhaus kann sich Johnson künftig auf eine klare Mehrheit für seinen Brexit-Kurs stützen.

Das Ergebnis für die Konservativen ist im Umfang ähnlich dem großen Triumph von Margaret Thatcher in Jahre 1987.

Für Labour unter Jeremy Corbyn ist es das schlechteste Wahlergebnis seit 1935.

Labours Schattenkanzler John McDonnell sprach von einem extrem enttäuschenden Ergebnis für seine Partei. McDonnell schloss personelle Konsequenzen nicht aus. Wenn die Ergebnisse vorlägen, werde man eine angemessene Entscheidung treffen, sagte McDonell auf die Frage, ob er und Oppositionsführer Jeremy Corbyn jetzt nicht zurücktreten müßten.

Nach McDonells Ansicht ist die Wahlentscheidung ausschließlich auf die Brexit-Frage zurückzuführen. Labour habe mit seinen Wahlkampfthemen nicht zu den Wählern durchdringen können.

Aus der Exit-Poll kann man entnehmen, dass je größer beim Brexit-Referendum die Mehrheit in einem Wahlkreis für eine Austritt aus der EU war, desto größer ist der Anteil der Konservativen. Dies trifft gerade auch für Labour-Hochburgen zu und erklärt das Debakel für Labour, denn in zahlreichen Labour-Hochburgen haben die Menschen 2016 für den Austritt aus der EU gestimmt.

Die Scottish National Party SNP kommt mit 55 Mandaten bis auf einen Sitz an ihr Rekordergebnis von 2015 heran. DIe SNP wertet ihr Abschneiden als Mandat für ein erneutes Unabhängigkeitsreferendum für Schottland - mit der Absicht ein unabhängiges Schottland in die EU zu führen.

Nach Veröffentlichung der Exitpoll schoss das Pfund um mehr als 2 % in die Höhe. Gegenüber dem Euro notierte das Pfund mit 82,9 Pence für einen Euro auf dem höchsten Stand seit 2016.

Die gemeinsame Exit-Poll der britischen Rundfunkanstalten

(ipsosMORI für SkyNews, BBC, ITVNews):

.............................Sitze 2019 (2017) ...........Stimmanteil 2019 (2017)

Konservative................ 368 (317)...................................46 % (42,3%)

Labour........................... 191 (262).................................... 32 % (40,0%)

Liberaldemokraten......... 13 (13).......................................N/A (7,4 %)

Schottische Nationalisten 55 (35).................................N/A (3,0 %)

Andere................................. 23 (23)..................................N/A (7,3 %)

Sicherheitsmarge plus/minus 20 Sitze

Absolute Mehrheit 320 Mandate

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.