825 Kilo Koks in Portugal beschlagnahmt

825 Kilo Koks in Portugal beschlagnahmt
Copyright MANUEL DE ALMEIDA/LUSA
Von Rodrigo Barbosa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Versteckt war die Drogen zwischen Bananen aus Südamerika. Das hochreine Rauschgift habe einen Marktwert von gut 30 Millionen Euro. Bestimmt gewesen sei es für andere europäische Staaten.

WERBUNG

In Portugal sind 825 Kilogramm Kokain beschlagnahmt worden, es ist der zweite grosse Fund innerhalb eine Jahres. Versteckt war die Drogen zwischen Bananen aus Südamerika. Das hochreine Rauschgift habe einen Marktwert von gut 30 Millionen Euro und wurde nach internationalen Hinweisen im Norden des Landes entdeckt worden. Bestimmt gewesen sei es für andere europäische Staaten. Weitere Einzelheiten wurden wegen laufender Ermittlungen nicht bekanntgegeben.

Artur Vaz, Kommandeur der portugiesischen Drogenbrigade:

"Wir haben noch keine endgültigen Zahlen für 2019 haben, aber insgesamt geht es um etwa 10 Tonnen Kokain letztes Jahr. Allein beim Kokain, gibt es einen massiven Anstieg im Vergleich zu 2018. Seit 2016 verdoppelt sich jedes Jahr sich die Menge, die beschlagnahmen.".

Kokain boomt seit Jahren in Europa. Innerhalb eines Jahres hat sich die Menge an beschlagnahmtem Kokain in Europa auf 140 Tonnen verdoppelt und damit einen neuen Höchststand erreicht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kokain als Rettungsring: Gekenterte Drogenschmuggler aufgegriffen

Kokain, Ecstasy & Co: Welche sind Europas Drogenhauptstädte 2018?

Rechte Parteien Rumäniens schließen sich vor der Europawahl zusammen