Eilmeldung
euronews_icons_loading
Merkel mit blauen Flecken im Gesicht: Anti-Gewalt-Kunst in Mailand

Angela Merkel, Hillary Clinton und Brigitte Macron mit blauen Flecken und Narben im Gesicht: In Mailand sollen die Poster des Künstlers AleXsandro Palombo die Aufmerksamkeit auf das Thema Gewalt gegen Frauen lenken. "Gewalt gegen Frauen ist ein weltweites Problem, dass Frauen aller Rassen, Klassen und Religionen betrifft", so der Italiener.

Die Aktion läuft unter dem Motto "Nur weil ich eine Frau bin". "Nur weil ich eine Frau bin, bin ich Opfer häuslicher Gewalt, werde ich schlechter bezahlt, werden meine Genitalien verstümmelt, kann ich micht so anziehen, wie ich will, kann ich mir nicht aussuchen, wen ich heirate, wurde ich vergewaltigt", steht auf den Postern. Diese zeigen auch die US-Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez, die ehemalige amerikanische First Lady Michelle Obama, Aung San Suu Kyi, De-Facto-Regierungschefin in Myanmar und die indische Oppositionsführerin Sonia Gandhi.

Palombo ist für seine bunten, satirischen, sozialkritischen Werke wie die "behinderte Disney-Prinzessin" oder "Die Simpsons gehen nach Auschwitz" bekannt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.