Eilmeldung
This content is not available in your region

Dänemark lockert Corona-Beschränkungen - Grundschulen wieder geöffnet

euronews_icons_loading
Dänemark lockert Corona-Beschränkungen - Grundschulen wieder geöffnet
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Aufregung wie am ersten Schultag. In ganz Dänemark dürfen jüngere Kinder wieder in den Unterricht gehen. Seit dem 11. März waren die Schulen geschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Erleichterung der Eltern ist groß, die Sorge vor einer Ansteckungsgefahr gering.

"Ich habe Vertrauen in die Schule und in die Schulleitung. Für mich ist es gut gelaufen und ich habe viel Vertrauen in die Art und Weise, wie die Dinge gehandhabt werden".

Die Rückkehr betrifft nur die Grundschulen. Ältere Kinder müssen mit dem Online-Unterricht fortfahren. Um das Infektionsrisiko zu begrenzen, bleiben die Kinder in kleinen Gruppen und verbringen die meiste Zeit im Freien. Flaschen mit Handdesinfektionsmitteln sind nie weit entfernt, um die Schüler dazu zu ermutigen, ihre Hände und ihre Spielsachen regelmäßig zu reinigen.

Dazu Thomas Riis, Schuldirektor in Kopenhagen:

"Der Unterricht ist sehr eingeschränkt. Die Kinder müssen Abstand halten und sich alle zwei Stunden die Hände waschen. Es gibt also viele Regeln, aber wir tun unser Bestes, um den Unterricht zu gewährleisten".

Dänemark verzeichnet einen anhaltenden Rückgang von Einweisungen in die Krankenhäuser. Im März wurden mehr als 500 Menschen mit dem Coronavirus eingeliefert, doch bis Mitte April ist die Zahl der Krankenhauspatienten auf 300 gesunken.

"Wir waren froh, dass wir sehr schnell handeln konnten, und ich denke, es hat uns einen Fortschritt gebracht. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass jeder sein Bestes tut. Hoffentlich können wir weitermachen und das Gesundheitssystem kann mit dem Coronavirus Schritt halten".

Einige Eltern haben sich wegen gesundheitlicher Bedenken gegen die Wiedereröffnung von Schulen ausgesprochen und lassen ihre Kinder zu Hause.

Die meisten vertrauen dem Urteilsvermögen ihrer Regierung. Dazu der Allgemeinmediziner und Vater von drei Kindern, Mustafa Labrouz, im Gespräch mit Euronews":

"Es ist nicht zu früh. Die Krankenhäuser haben genug Kapazitäten. Die Gesellschaft sollte sich wieder öffnen. Die Priorität der Regierung ist es, die Kindergärten, Schulen und Arbeitsplätze wieder zugänglich zu machen, aber auch das öffentliche Leben muss zur Normalität zurückkehren. Da bin ich mir sicher".

Die Bedingungen sind für alle neu, für die Jungen und für die Alten. Dänemark ist eines der ersten Länder, das seine Ausgangsbeschränkungen aufhebt. Andere Länder werden genau beobachten, ob diese Entscheidung verfrüht war.