#SeehoferRuecktritt trendet: Für Moria mit verantwortlich?

Im Lager Moria nach dem Brand
Im Lager Moria nach dem Brand Copyright Petros Giannakouris/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria machen Twitter-User den deutschen Innenminister Horst Seehofer mit verantwortlich und protestieren an diesem Mittwoch. #SeehoferRuecktritt

WERBUNG

An diesem Mittwoch nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos gibt es einen Protestmarsch zum Innenministerium in Berlin. Die Organisatoren machen Horst Seehofer für die katastrophale Lage der Geflüchteten in Griechenlang mit verantwortlich, sein Ministerium hatte sich auch gegen die Aufnahme von Geflüchteten durch einzelne Städte oder Bundesländer ausgesprochen. Die deutsche Regierung hat immer wieder eine europäische Lösung für Flüchtlinge und Migranten gefordert. Doch auf EU-Ebene gibt es seit Jahren keine Einigung.

Deutschland hat seit Anfang Juli für sechs Monate den EU-Vorsitz. Viele Twitter-User machen ihrer Wut unter dem Hashtag #SeehoferRuecktritt Luft.

Der Sprecher des Innenministeriums erklärt jetzt die EU werde helfen, doch das überzeugt auf Twitter kaum.

Die Slogans vieler Twitterer lauten auch #WirHabenPlatz oder #LeaveNoOneBehind.

Wir haben weitere Tweets für Sie zusammengestellt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Moria: Griechische Regierung zeigt sich unnachgiebig

"Das Lager Moria ist ein Pulverfass"

Bootsunglück vor Griechenland: Vier kleine Kinder ertrunken