EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mehr als 800 Neuinfektionen in Österreich binnen 24 Stunden

Kurz will die Corona-Maßnahmen ab Montag verschärfen
Kurz will die Corona-Maßnahmen ab Montag verschärfen Copyright Ronald Zak/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Ronald Zak/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Von Andrea Büring mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ab Montag gelten in Österreich verschärfte Corona-Maßnahmen. So will die Regierung Kurz einen erneuten Lockdown verhindern.

WERBUNG

Mehr als 800 neue Corona-Infektionen in 24 Stunden: Der jüngste Anstieg in Österreich ist unter Berücksichtigung der Einwohnerzahl derzeit etwa dreimal höher als in Deutschland. Aktuell sind 7.447 Menschen in Österreich infiziert.

Kurz verschärft die Maßnahmen

Angesichts der alarmierenden Zahlen zog die Regierung am Donnerstag die Notbremse: Ab kommender Woche gelten neue Einschränkungen:

Bei privaten Treffen sind höchstens zehn Menschen erlaubt, dort kam es in den vergangenen Wochen zu den meisten Ansteckungen.

In Restaurants gibt es keinen Barbetrieb, außerdem muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Man müsse jetzt handeln, um einen weiteren Lockdown zu verhindern, warnte Kurz.

Ausland: Reisewarnung für Wien

Besonders viele Neuinfektionen gibt es in der Touristenhochburg Wien, in Vorarlberg und Tirol.

Berlin und Brüssel hatten bereits am Mittwoch die österreichische Hauptstadt zum Risikogebiet erklärt. Auch Bern gab eine Reise-Warnung heraus.

Schneller, wirksamer?

In den vergangenen zwei Tagen wurden in Österreich fast 19.000 Tests durchgeführt. An der Universität von Wien unterzogen sich Hunderte Studierende einem neuen Schnelltest. Dieser soll innerhalb von zehn Minuten ein Ergebnis zeigen. Ist dieses positiv, wird zur Sicherheit noch ein PCR-Test durchgeführt. Die Hersteller versprechen eine Genauigkeit von 99 Prozent. Es ist geplant, den Test auf Großveranstaltungen einzusetzen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schlimme Coronakrise in Rumänien: Eltern von Schulkindern besorgt

Der tiefe Fall eines Kanzlers: Prozess gegen Sebastian Kurz vor dem Wiener Landgericht

Falschaussage? - Ex-Kanzler Kurz muss am 18. Oktober vor Gericht