Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Paris-Roubaix erst im Oktober

euronews_icons_loading
Roubaix
Roubaix   -   Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Das berühmte Radrennen Paris-Roubaix ist wegen der anhaltenden Corona-Pandemie in den Oktober verlegt worden, teilte der internationale Radverband mit. Eigentlich hätte das traditionsreiche Rennen am 11. April stattfinden sollen - die dramatische Infektionslage in Frankreich und der nun für das ganze Land geltende Lockdown hätten eine Verlegung in den Herbst notwendig gemacht, so der Verband. Im vergangenen Jahr war Paris-Roubaix infolge der Pandemie ganz abgesagt worden.

Zufall: Am deutschen Einheitstag findet Paris Roubaix nun statt

Das Eintagesrennen von der französischen Hauptstadt in den Norden Frankreichs führt auch über Kopfsteinpflaster und gilt als Klassiker im Straßenradsport. Der bedeutendste Fahrrad-Wettbewerb, die Tour de France, soll hingegen - Stand jetzt - wie geplant ab Ende Juni losgehen.