Eilmeldung
euronews_icons_loading
Singende Köhler in Dole pri Litija

In Dole pri Litija (Deutsch: Mariathal), einem alten Köhlerdorf östlich der slowenischen Hauptstadt Ljubljana hat das Tradition: Hier wird jeden Sommer der größte Holzkohlenmeiler Europas per Hand aufgeschichtet und Grillkohle selbst gemacht.

Das ist ein Fest, an dem unterschiedliche Menschen zum Teil auch aus Frankreich, Österreich und Deutschland mit vereinten Kräften teilhaben.

Stolze vier Meter ist hoch und hat einen Umfang von 42 Metern. Im Inneren befindet sich ein kegelförmiger Raum für 300 Kubikmeter Buchen- und Hainbuchenholz. Um den Schornstein herum werden Fichtennadeln und eine Schicht Erde aufgelegt, damit die Luft zirkulieren kann und der Meiler nicht abbrennt.

Mit der Aktion wollen die Veranstalter auf das alte Köhlerhandwerk aufmerksam machen. Die Erzeugung von Holzkohle hat in der Region eine Jahrhunderte alte Tradition und wird noch bei einigen Bauern weiter gepflegt.