Vor 80 Jahren: Japan greift US-Stützpunkt Pearl Harbor an

Mehr als 2400 Menschen kamen durch den Angriff ums Leben
Mehr als 2400 Menschen kamen durch den Angriff ums Leben Copyright U.S. Navy via AP
Copyright U.S. Navy via AP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Überraschungsangriff zerstörte die US-Pazifikflotte zum Großteil, mehr als 2400 Menschen kamen dort ums Leben.

WERBUNG

Der Angriff der japanischen Luftwaffe auf den US-Stützpunkt Pearl Harbor jährt sich zum 80. Mal. Im Rahmen einer Gedenkfeier erinnerte die US-Marine an die mehr als 2400 Menschen, die während und in Folge des Überraschungsangriffs am 7. Dezember 1941 ums Leben kamen.

Durch die japanische Bombardierung wurde die US-Pazifikflotte zu einem Großteil kampfunfähig gemacht. Vier Kriegsschiffe wurden versenkt und 188 Flugzeuge zerstört.

Pearl Harbor: Der Angriff aus dem Nichts (euronews-Bericht aus dem Jahr 2016)

Bernd Martin, ehemals Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Freiburg, stufte den Angriff „als eine der kühnsten und erfolgreichsten militärischen Operationen der jüngsten Kriegsgeschichte" ein. Einen Tag nach dem Angriff auf Pearl Harbor erklärten die Vereinigten Staaten Japan den Krieg.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mike Pence: Die USA werden die Ukraine langfristig unterstützen

Selenskyj dankt USA für 57-Milliarden-Euro-Militärhilfspaket

Prozess gegen Donald Trump: Person zündet sich vor Gerichtsgebäude an