EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Putin und Vucic einig: Serbien kauft weiter russisches Gas

Verstehen sich offenbar gut: Der russische Präsident Putin und Amtskollege Vucic (Foto von 2019).
Verstehen sich offenbar gut: Der russische Präsident Putin und Amtskollege Vucic (Foto von 2019). Copyright Darko Vojinovic/ Associated Press
Copyright Darko Vojinovic/ Associated Press
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Präsidenten beider Länder vereinbarten weitere Lieferungen. Serbien ist extrem abhängig von den Energieimporten aus Russland.

WERBUNG

Serbien erhält weiter russisches Gas. Das vereinbarten der russische Präsident Wladimir Putin und sein serbischer Amtskollege Aleksandar Vucic bei einem Telefonat. Vucic erklärte, der neue Vertrag solle eine Laufzeit von drei Jahren haben, bisher betrug er ein paar Monate. 

Der Kreml teilte mit, die Lieferungen würden kontinuierlich weitergehen. Die Partnerschaft zwischen beiden Ländern solle auch in Zukunft gestärkt werden. Man habe zudem über die Situation in der Ukraine und über das Kosovo gesprochen.

Serbien ist fast komplett abhängig von russischen Gasimporten. Moskau hat zudem Mehrheitsbeteiligungen an den größten Energiefirmen des Landes.

Laut Vucic wird der Preis für das russische Gas sehr günstig sein. Seine Regierung hat den russischen Krieg in der Ukraine bisher nicht explizit verurteilt und trägt auch die europäischen Sanktionen gegen Russland nicht mit - eine Gratwanderung, denn gleichzeitig möchte Serbien EU-Mitglied werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Stacheldrahtsperren und geschlossene Grenzübergänge zwischen Serbien und Kosovo

EU-Parlament an Serbien: Russland oder Europa

Demonstranten fordern Freilassung von Kriegsgefangenen in Kiew