EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Euro so wenig wert wie seit 20 Jahren nicht mehr

Euro-Münze
Euro-Münze Copyright Virginia Mayo/AP2011
Copyright Virginia Mayo/AP2011
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Euro verliert weiter an Wert. Energiekrise und Inflation drücken auf die Stimmung an den Märkten und in der Wirtschaft in Europa. Eine Zinserhöhung könnte die Situation etwas abfedern.

WERBUNG

Der Wert des Euros ist auf den tiefsten Stand seit 20 Jahren gesunken. An den Finanzmärkten war ein Euro zeitweise 0,9881 US-Dollar wert. Niedriger war der Kurs zuletzt am Jahresende 2002.

Angst vor einer wirtschaftlichen Rezession hat die europäische Gemeinschaftswährung unter Druck gebracht. Jetzt hat Russland die Gaspipeline Nord Stream 1 abgeschaltet – vorübergehend, wie es heißt, wegen technischer Probleme. Aber in der EU geht man davon aus, dass Russland damit Druck ausüben will.

Zwar hatte Russland die Liefermengen bereits vorher gedrosselt, aber dass kein Gas mehr durch die Pipeline fließt, verschärft die Energiekrise zusätzlich und treibt die Preise nach oben.

Der Dollar zeigt derweil Stärke, er gilt bei Investoren derzeit als vergleichsweise sichere Anlage. Auch die strengere Geldpolitik der US-Notenbank Fed trägt zum Aufschwung des Dollars bei. Am Donnerstag wird erwartet, dass auch die Europäische Zentralbank die Zinsen weiter anhebt, um gegen die Inflation anzukämpfen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Absturz: Iranischer Rial verliert 20% in zwei Wochen

EZB ändert Kurs: Es gibt wieder Zinsen - nämlich 0,5 Prozent

So günstig wie nie: Parisreise für US-Amerikaner ein Schnäppchen